Auf Gartenbewässerung mit Trinkwasser verzichten

Es ist Sommer in der Grafschaft Bentheim und im Emsland. Bei Tageshöchsttemperaturen von bis zu 30°C suchen die Menschen Erfrischung in Freibädern oder Badeseen. Auch mehrmaliges Duschen am Tag sorgt für Abkühlung. Das alles hat aber auch eine erhöhte Trinkwasserabgabe der Wasserwerke zur Folge. Wenn dann bei ausbleibenden Niederschlägen auch noch die Gärten und Grünanlagen bewässert werden, kann es schon mal eng werden. Wasser ist zwar grundsätzlich ausreichend vorhanden, jedoch werden zurzeit beim Trink- und Abwasserverband Bad Bentheim, Schüttorf, Salzbergen und Emsbüren, dem Wasser- und Abwasserzweckverband Niedergrafschaft, den Nordhorner Versorgungsbetrieben und auch beim Wasserverband Lingener Land und den Stadtwerken Lingen Höchstwerte der Trinkwasserabgaben festgestellt. Laut der Wettervorhersage soll auch in den kommenden Tagen die Trockenheit weiter anhalten. Daher der Appell Ihrer Wasserversorger: Gehen sie verantwortungsvoll mit dem wertvollen Lebensmittel Trinkwasser um und verzichten Sie auf die Bewässerung Ihrer Garten- und Grünanlagen mit Trinkwasser und auch auf Poolbefüllungen. Damit unterstützen Sie Ihren Wasserversorger, den wirklich benötigten Trinkwasserbedarf ausreichend decken zu können. Ihre Wasserversorger danken Ihnen für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis. Insbesondere in den Abendstunden schnellt die Wasserabgabe extrem in die Höhe. Dabei kann es auch zu Druckschwankungen im Leitungsnetz kommen.

Ihr Team vom Trink- und Abwasserverband

Baumaßnahmen in der Hofstiege in Bad Bentheim

In der Hofstiege in Bad Bentheim saniert Ihr TAV in den nächsten Wochen die Schmutzwasser-Kanalisation. In dem Zuge wird es auch eine neue Regenwasser-Kanalisation geben. Die Sanierungsarbeiten verlaufen zwischen Haus Nr. 9 und Haus Nr. 14 und erstrecken sich über eine Länge von ca. 200 m.

Falls es zu Unannehmlichkeiten kommen sollte, bitten wir, dies zu entschuldigen.

Wir informieren Sie, sobald die Arbeiten abgeschlossen sind.

Neubaugebiet in Samern bekommt neue Schmutzwasser-Kanalisation

Das Baugebiet "Tappenfeld" in Samern mit seinen ca. 25 Bauplätzen wird in den nächsten Monaten an die Schmutzwasser-Kanalisation angeschlossen. Für diese Baumaßnahmen werden ca. 350 Kanal DN200 sowie 350 m Druckrohrleitung DN80 verlegt. Außerdem wird ein neues Abwasserpumpwerk gebaut

Mit dem Bau wurde im April 2018 begonnen. Die Fertigstellung ist für August 2018 geplant.

Neugestaltung Bahnhofsvorplatz in Bad Bentheim

Die Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes hat begonnen. Der Trink- und Abwasserverband baut im Zuge der Baumaßnahme Teile der Regenwasser-Kanalisation neu, um die Oberflächenentwässerung zu gewährleisten.

Das Ende der Baumaßnahmen steht noch nicht fest.

Sanierung Schmutzwasserkanal Salzbergen

Im Zusammenhang mit der Ortskernsanierung Salzbergen wird der Schmutzwasserkanal saniert. Der bestehende Kanal, der bereits in den 60er Jahren erbaut wurde, wird auf einer Länge von ca. 40 m und einer Tiefe von ca. 4 m erneuert. 

Zweite Bauabschnitt dauern voraussichtlich bis Ende des Jahres.